Freitag, 9. September 2016

Im Reich von Erdbeerpink und Pfirsichblau: Antipasti nach der Art eines pastosen Ölgemäldes ...

 
Färberins Das Glasfaltbuch; Auftragswerk für einen Manager als transportabler Ort der Kraft

Färberins Retrospektive: Das Reich von Erdbeerpink und Pfirsichblau
die Studio Galerie im Trifthof in Weilheim 2005 bis 2010
art-Salonett, die interdisziplinäre Kulturwerkstatt mit Gästen und Gesprächen über Kunst und Musik mit kulinarischem Beiwerk.




Nach 12 Jahren in Bernried am Starnbergersee und der Mitgliedschaft bei den Bernrieder Künstlern mit eigenen und Kinderausstellungen musste ich mein Atelier und die Jugendkunstschule Malwerkstatt Rübennase aufgeben, weil Eigenbedarf für das, von uns gemietete, Haus reklamiert wurde. 

Kulinarische Köstlichenkeiten mit Speisekarten in meiner Galerie. Im Hintergrund "Die Äolsharfe" Raumstehle.
Wir fanden dann eine große Wohnung und Atelierräume in einem ruhiggelegenen Gebäudekomplex, mit viel Grün rundherum, praktischerweise mit vielen Parkplätzen und genügend Platz, so dass ich einen Garten aus Pflanzenkübeln anlegen konnte. Von 2005 bis 2010 lebten wir dort in Weilheim. 300 qm Atelier auf drei Etagen verteilt ..., ich gründete die Studio Galerie im Trifthof als interdisziplinäre Kulturwerkstatt. Wir feierten dort die tollste Feste, auch unsere Hochzeit, viele Silvester und natürlich gabe es Kunst, Kunst, Kunst und Kurse ...

Als Gastgeberin bewirtete ich meine Gäste aufs Beste: Dabei trugen die Gerichte Namen wie: 
Tartes mit Ziegenkäse und Garnelen in der Art aquarelierter Landschaften
 oder Bananenhuhn mit Basmatireis ffeurigen Expressionisten nachempfunden ...Die Dessertcréation ein Meisterwerk der Pop-Art ... (Färberins Großeltern väterlicherseits führten ein Restaurant "Riesbachhof" in Zürich-Seefelds Dufourstrasse).







Ich probiere schon mal
von den kulinarischen Spezialitäten, die ich alle selbst zubereitet habe ... Ich liebe es zu Kochen. Wie eine Meditation für mich.















 Im Hintergrund zu sehen (von links) Hinterglasbild: Ringelstrumpfsammlung, Skulptur mit Hinterglas Das halbe Rad der Zeit, Flamncotänzer, Raumskulptur und Paso Doble auf Leinwand.





Gespräche über meine Kunst
in Ringelstrümpfen
klar 
Das Glasfaltbuch. Ein transportabler Kraftort. Auftragswerk für einen Manager (auch anwesend)


Und hier fanden auch die wunderbaren Kurse mit Erwachsenen und Kindern statt, die nach dem Wegzug aus Bernried in Weilheim weitergeführt wurden. Denn es liegt ja alles im Oberbayerischen Oberland ... auch Pfaffenwinkel genannt.
Das Besondere meiner Kurs war immer die ungeheure Vielfalt an Materialien, die ich den Teilnehmern zur Verfügung stellen konnte. Zum Leid wesen meines Mannes, der meine "Sammlungen" immer mit umziehen musste.


Farbenprächtige Auswahl an Malmitteln












MaterialMix-Werk einer
Kursteilnehmerin

Selbst der Holzblock ist
ein Sammelstück
der Färberin


Und auch die Jugendlichen und Kinder profitieren von der vielfältigen Materialsammlung der Färberin. Der kreativen Arbeitslaunne sind fast keine Grenzen gesetzt.


Ich bitte um Aufmerksamkeit:
In Kürze präsentiere ich auf meiner neuen Webseite das umfangreiche Bild- und Pressematerial meines musikalischen, künstlerischen und kulturpädagogischen Wirkens.

Keine leichte Aufgabe, denn: Konzerte, Kunst, Performances, Ausstellungen, Veröffentlichungen, Vorträge, Trainings, Bücher und CDs müssen übersichtlich geordnet werden.
Und Retrospektives, wie die Leitung internationaler Gesangskurse (Voice Masterclasses), die Gründung einer Jugendkunstschule und einer interdisziplinären Kulturwerkstatt werden ebenso erwähnt, wie die aktuellen Termine bekannt gemacht oder Einblicke ins Atelier UNKENGOLD gewährt werden. Vielen Dank für die Geduld.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein Hörbuch zum Gratisdownload und mehr

Meine Bücher sind im eigenen Verlag, dem Färber-Verlag erschienen und hier ist  eine Zusammenfassung. Im Scroll findet Ihr auch die Links zu...